13.2.2016


13.2.2016 | AUTOR: ULI STEIN | 17 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)

12.2.2016



12.2.2016 | AUTOR: ULI STEIN | 11 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)

11.2.2016

Bringe Gaukur (sieht er nicht toll aus mit seinem Winterfell?) nach wie vor seine geliebte Möhre vorbei. Was jetzt kein grosser Akt ist, weil ich auf dem Weg zu meinem LI zweimal am Tag an seiner Weide vorbeikomme. Mittlerweile haben auch seine beiden Kumpel mitbekommen, was Sache ist, wenn diese merkwürdige Person in Schwarz auftaucht. Und alle drei kommen voller Vorfreude angetrabt, wenn sie mich nur von weitem sehen. Also hab ich seit ein paar Monaten immer drei Möhren in der Tasche. Zuhause habe ich ja auch keine Verwendung dafür...

11.2.2016 | AUTOR: ULI STEIN | 9 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)

10.2.2016



10.2.2016 | AUTOR: ULI STEIN | 13 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)

9.2.2016

Gibt immer wieder Fotos, die mir besonders gut gefallen und die ich mir dann ab und zu noch mal hervorhole, um mit ihnen ein wenig herumzuexperimentieren. Wie mit diesem Poetrait von der bildhübschen Saluki-Dame (aus meinem Hundebuch). Passt jetzt nicht für jeden Hund, aber für diese Schönheit fand ich es stimmig.

9.2.2016 | AUTOR: ULI STEIN | 8 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)

8.2.2016

Der Himmel war im letzten Jahr nicht besonders kooperativ. Fange gerade an meinen Wolkenkalender für 2017 zusammenzustellen und 2015 hat nicht allzuviel beizutragen. Ich habe garantiert keinen Tag versäumt und etwas übersehen, aber man muss sich halt mit dem bescheiden, was man da oben geschenkt bekommt.

8.2.2016 | AUTOR: ULI STEIN | 12 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)

6.2.2016


6.2.2016 | AUTOR: ULI STEIN | 13 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)

5.2.2016

Ich hatte sie frühmorgens in der Hofeinfahrt liegen sehen und ins Haus getragen - so behutsam, als wenn man eine Bombe mit Bewegungszünder in den Händen hätte. Habe mein Licht eingerichtet und erstmal ein paar Testfotos gemacht und bis dahin war die Welt noch in Ordnung. Und dann bin ich nur ein ganz winzigwenig an die Feder gestupst. Und alle Tautropfen sind auf der Stelle runtergerollt. Menno!

5.2.2016 | AUTOR: ULI STEIN | 10 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)

4.2.2016


Bilde mir ein ums andere Mal ein, meine Hörnchen wollen mir irgendetwas mitteilen, wenn sie mich anschauen. Vermutlich ist das aber auch dummes Zeug und ich werde nur mit jedem Jahr ein bisschen kautziger und wunderlicher...

4.2.2016 | AUTOR: ULI STEIN | 24 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)

3.2.2016

3.2.2016 | AUTOR: ULI STEIN | 122 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)

2.2.2016

Meine wA hatte das Shooting arrangiert - eine “Polnische Bracke”, deren Besitzer dafür einen weiten Weg auf sich genommen hatte. Hab mir dann nicht anmerken lassen, dass ich bei dem Namen eher auf einen Seevogel getippt hätte (noch niemals hatte ich von dieser Hunderasse gehört) aber sofort vorfreudig zugestimmt. Und die kleine Hundedame war dann auch was Besonderes. Gerade mal 15 (!) Wochen jung hat sie alles engagiert wie ein Profi mitgemacht. Ab und zu hat sie entschieden, jetzt sei mal eine Pause angesagt und sich für ein kurzes Nickerchen hingelegt, war dann aber eine Minute später wieder voll bei der Sache. Eine Jagdausbildung ist für sie vorgesehen - Schwerpunkt Wildschweine (so hab ich es zumindest verstanden) und wenn man miterlebt hat, wie smart und souverän sie mit ihren paar Wochen ihren Model-Job gemacht hat, kann man sich lebhaft vorstellen, wie sie ihre Jagdhundausbildung als Klassenbeste durchzieht.

Wildschweine – zieht euch schon mal warm an!


2.2.2016 | AUTOR: ULI STEIN | 16 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)

1.2.2016


1.2.2016 | AUTOR: ULI STEIN | 9 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)

30.1.2016

Habe gewisse Zweifel, dass 2016 ein gutes Jahr werden wird. Viele Gedanken gingen mir auf meinem Abendspaziergang durch den Kopf und der Himmel passte dann auch dazu...

30.1.2016 | AUTOR: ULI STEIN | 10 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)

29.1.2016
Irgendjemand hatte es wohl am Strassenrand gefunden und an dem Baumstumpf befestigt. Das Foto hatte ich kurz nach Weihnachten aufgenommen - ich fahre jeden Tag auf meinem Weg in die Felder dran vorbei - und das Teil ist noch immer da. Es war einige Tage unter dem Schnee verschwunden, aber das Tauwetter hat es wieder ans Tageslicht gebracht.

Es hat eine böse Wunde in der Bauchgegend - könnte sein, dass es sie sich zugezogen hat, nachdem es auf die Strasse gefallen war und vielleicht überfahren wurde. Denkbar wäre natürlich auch, dass es wegen eben dieser Wunde lieblos entsorgt wurde in unserer gestörten Schmeisswegundkaufneu-Zeit.

Aber was passiert ist, werden wir vermutlich nie erfahren.

29.1.2016 | AUTOR: ULI STEIN | 17 KOMMENTARE (ANZEIGEN/HINZUFÜGEN)